www.koblenzer-bildungsverein.de / Rückblick > Cézanne in Karlsruhe
.

Cézanne in Karlsruhe

Große Sonderausstellung „Cézanne. Metamorphosen“
Samstag, 11. November 2017

Trotz der im Rheinland beginnenden Karnevalsaison hatten sich 48 Teilnehmer angemeldet für unsere Tagesexkursion nach Karlsruhe zur Staatlichen Kunsthalle. Sie gehört zu den  ältesten Museumsbauten Deutschlands und bot mit »Cézanne. Metamorphosen« eine Große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg zu diesem wichtigen Wegbereiter der Moderne.

Cézanne.MetamorphosenPaul Cézanne: Blick auf das Meer bei L'Estaque (Detail), 1883-1885 © Staatliche Kunsthalle Karlsruhe/bpk

Durch anklicken des Logos öffnet sich die Internet-Präsentation der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe auf einer neuen Seite.

Obwohl wir leider verspätet in Karlsruhe ankamen, konnten dank des engagierten Einsatzes von Simone Dietz und Dr. Elisabeth Gurock die beiden von uns angemeldeten Führungen – wenn auch in verkürzter Form – doch noch durchgeführt werden. Alle Teilnehmer hatten danach noch ausreichend Zeit, selbst durch die Ausstellung zu gehen und Cézannes lichte Landschaften, seine Badenden, seine Porträts und Stillleben zu genießen. Zahlreiche hochkarätige Leihgaben aus internationalen Sammlungen waren zu sehen, darunter Werke aus dem Musee d’Orsay in Paris, dem Museum of Modern Art in New York oder dem Puschkin-Museum in Moskau. Die Mittagspause stand zur freien Verfügung, um entsprechend den Tipps der Reiseleiterin Anke Falkenstett in benachbarten Gaststätten oder Cafés einzukehren. Aber auch das Café im Rosa Saal der Kunsthalle selbst war eine Alternative, wenn hier zeitweise auch längere Wartezeiten in Kauf genommen werden mussten.

Am Nachmittag stand eine zweistündige Stadtrundfahrt auf dem Programm, die unsere Gästeführerin Elke Schneider sehr informativ gestaltete. Sie zeigte uns das erst 300 Jahre junge Karlsruhe mit seinem barocken Schloss und mit seinen von dort aus fächerförmig angelegten Straßen, fuhr mit uns vorbei am neuen Zentrum für Kunst und Medien (ZMK) zum Zoologischen Stadtgarten gegenüber dem Hauptbahnhof, zur altbekannten Schwarzwaldhalle und zu anderen Sehenswürdigkeiten mehr. Außerdem erklärte sie uns das Jahrhundertprojekt der Stadt, bei dem im Sinne einer Kombilösung gleichzeitig die Straßenbahn unterirdisch geführt wird, so dass darüber eine Flaniermeile entsteht, und ein zusätzlicher Autotunnel die Stadt entlasten soll.

Zum Abschluss fuhren wir zum Turmberg bei Durlach, der ehemaligen Residenz des Markgrafen Karl Wilhelm. Leider hatten wir keine spektakuläre Aussicht, denn das Wetter war regnerisch und windig. Von dort aus traten wir unsere Rückfahrt nach Koblenz an, wohin uns Busfahrer Thomas Oster von der Firma Garske sicher wieder zurückbrachte. Unterwegs konnte bereits auf die mehrtägigen Studienreisen sowie zahlreichen Tagesexkursionen im nächsten Jahr hingewiesen werden.

Termin: Samstag, 11. November 2017
Abfahrt: 8.15 Uhr, Koblenz, Reisebusbahnhof
Rückkunft: gegen 18.30 Uhr
Preis: Mitglieder: 35,00 €, Gäste: 37,00 €
Leistungen: Führung, Eintritt, Stadtrundfahrt

Leitung und Bericht: Anke Falkenstett

Powered by Papoo 2016
372706 Besucher