www.koblenzer-bildungsverein.de / Rückblick > Geopark Westerwald-Lahn-Taunus: Breitscheid und Herborn
.

Geopark Westerwald-Lahn-Taunus: Breitscheid und Herborn

Samstag, 27. Juni 2015

Im Rahmen unserer Reihe „Geopark Westerwald-Lahn-Taunus“ haben wir bereits den Stöffelpark in Enspel, das Keramikmuseum in Höhr-Grenzhausen sowie das Landschaftsmuseum in Hachenburg besucht. In diesem Jahr stand eine besondere Attraktion auf dem Programm: Die Schauhöhle „Herbstlabyrinth“ bei Breitscheid.

Nach einer recht heftigen Gewitternacht machten sich 19 Teilnehmer mit einem Bus der Firma Römer-Reisen bei bedecktem Himmel auf den Weg nach Breitscheid im Lahn-Dill-Kreis.

In zwei kleinen Gruppen wurden die Teilnehmer über 125 Stufen in die Tiefe geführt und erlebten im Rahmen einer einstündigen, sehr engagierten Führung bei kühlen 9° Celsius die Faszination der erst Mitte der neunziger Jahre bei der Inspektion eines Steinbruch-Geländes entdeckten und immer noch nicht vollständig erforschten Höhle.

Höhle Breitscheid

Vor allem wegen ihrer ungewöhnlichen Tropfstein-Formationen gehört sie zu den bedeutendsten Naturdenkmälern Deutschlands. Als erste in Europa wurde die größte Halle der Höhle, die „Knöpfchenhalle“ mit LED-Lichttechnik ausgestattet und im Mai 2009 als Schauhöhle eröffnet. Da das Museum „Zeitsprünge“ in Erdbach wegen Umbauarbeiten leider geschlossen war, hatte die jeweils „wartende“ Gruppe Gelegenheit, bei einem Spaziergang einen Teil des sogenannten Karstlehrpfades zu erkunden, einen Rundweg durch Hessens ältestes Naturschutzgebiet - mit 14 Stationen zu geologischen Besonderheiten.

Anschließend fuhren wir weiter in die Stadt Herborn - pünktlich zur Mittagspause hatte sich auch die Sonne durchgesetzt.

Gruppe vor dem Herborner Marktbrunnen

Gestärkt trafen wir uns mit unserer Stadtführerin Rutjana Rücker, die uns bei einer fast zweistündigen Stadtführung sehr engagiert zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten brachte: Von der Hohen Schule, ehemals Universität, zum Schloss, welches ebenfalls immer wieder für akademische Zwecke genutzt wurde, vorbei an zahlreichen Fachwerkhäusern, der evangelischen Stadtkirche und schließlich endend am Marktplatz mit dem historischen Rathaus. Nach einer sonnigen Kaffee- bzw. Eispause gings rundum zufrieden nach Koblenz zurück.

Termin: Samstag, 27. Juni 2015
Abfahrt
: 8.30 Uhr, Koblenz, Reisebusbahnhof
Rückkehr: gegen 18.00 Uhr
Preis: Mitglieder: 35,00 €, Gäste: 37,00 €
Leistungen: Busfahrt, Führungen, Besichtigungen
Leitung: Marianne Blatt

Powered by Papoo 2016
372706 Besucher