www.koblenzer-bildungsverein.de / Rückblick > Garten der Sinne und Keramik im Saarland
.

Garten der Sinne und Keramik im Saarland

Samstag, 13. Juni 2015

Unseren Tagesausflug starteten wir zwar bei Regenwetter, aber kaum war die saarländische Landesgrenze überquert, wurde es heller, der Regen hörte auf und die Sonne kam hervor. Dies war für unseren geführten Rundgang im „Garten der Sinne“ in Merzig nur gut.

Garten der Sinne, Merzig; Foto: F. Schliephake

Jedes der elf von Hecken eingerahmten „Gartenzimmer“ spricht die unterschiedlichen Sinne an und animiert zum Anfassen, Riechen oder Spielen mit Klangobjekten. Der große Kiesgarten mit seinen Pflanzenraritäten und gärtnerischen Kompositionen ist besonders beeindruckend. Im voll in der Blüte stehenden Rosengarten konnten uns die beiden Führerinnen die Besonderheit der waagrechten Ziehung von Kletter- und Ramblerrosen zeigen und erklären, dass dadurch die Blüte viel intensiver ist. Mit viel Sachwissen und Geduld benannten sie die verschiedenen Kräuter, Bodendecker und Stauden.

Merzig: Betonstelen und Teich; Aufn. F. Schliephake

Nach knapp zwei Stunden war noch Zeit, um im Gartencafé und Shop zu verschnaufen. Nach kurzer Fahrt erreichten wir Mettlach und es bestand Gelegenheit zur individuellen Mittagspause in einem der zahlreichen Straßenrestaurants oder Cafés. Danach besuchten wir das Erlebniszentrum von Villeroy & Boch - die Keravision - in der ehemaligen Benediktinerabtei von 1728.

Mettlach, ehem. Abtei

Dort gab es neben der Ausstellung von Keramiken und Porzellan auch einen Film über die Geschichte der Firma. Interessant war auch eine Gemäldeausstellung von Anna und Eugene Boch – Ururenkel des Firmengründers – die in Paris und Brüssel mit den bekanntesten Impressionisten zusammentrafen, in den Salons ausstellten und mit den Brüdern van Gogh befreundet waren. Im Museumscafé - im Stil von Pfunds Molkerei in Dresden – konnte man sich zwischenzeitlich nochmals eine wenig ausruhen oder stärken.

Der Alte Turm im Park der ehem. Abtei Mettlach

Im Park der alten Abtei erwartete uns der 1000-jährige „Alte Turm“, erbaut als Grabeskirche für den Gründer des Klosters Mettlach, sowie der „Erdgeist“ von André Heller und ein Keramikpuzzle mit der Darstellung aller Erdteile.

Mettlach, Mosaik der Erdteile

Anschließend blieb noch genügend viel Zeit für Einkäufe im Outlet-Center. Unsere Heimreise führte uns zunächst entlang der Saar, bis es dann über die Autobahn zurückging und wir kurz nach 20 Uhr wieder in Koblenz ankamen.

Termin: Samstag, 13. Juni 2015
Abfahrt: 8.00 Uhr, Koblenz;
Rückkunft: gegen 20.00 Uhr
Preis: Mitglieder: 29,00 €, Gäste: 31,00 €
Leistung: Busfahrt, Führungen und Eintrittsgelder

Leitung und Bericht: Elke Arenz, Fotos: Elke Arenz und Frank Schliephake

Powered by Papoo 2016
372706 Besucher