www.koblenzer-bildungsverein.de / Rückblick > Camille Pissarro in Wuppertal und das Museum Neanderthal
.

Camille Pissarro in Wuppertal und das Museum Neanderthal

Samstag, 17. Januar 2015

Ein Kontrastprogramm erlebten 39 Teilnehmer bei der ersten Tagesfahrt im Jahr 2015. Bei ausnahmsweise schönem Wetter erfolgte am Morgen die Fahrt nach Wuppertal. Im Von der Heydt-Museum besuchten wir zunächst die Ausstellung der Werke des „Vaters des Impressionismus“ Camille Pissarro.

Info-Banner des Museums Von der Heydt

70 Gemälde zeichneten seinen Lebensweg nach sowie seine Entwicklung von seinen ersten Werken, die noch in Südamerika entstanden, bis zu seinen letzten Bildern, die er in Paris und an der Küste der Normandie malte. Pissarro pflegte einen fruchtbaren Dialog mit vielen zeitgenössischen Malern wie Gustave Courbet, Jean-Baptiste Camille Corot, Edgar Degas, Paul Gauguin, Vincent van Gogh, Édouard Manet, Claude Monet, Pierre-Auguste Renoir und Alfred Sisley, insbesondere aber mit Paul Cézanne. So zeigt die Ausstellung vergleichend Werke dieser Zeitgenossen und anderen Künstlern dieser aufregenden Epoche.

Eine eineinhalbstündige fachkundige Führung durch Frau Petersen und Frau Dr. Keller brachten uns das Leben von Pissarro und seine Werk näher, letztere mit hochinteressanten Interpretationen, die sich dem „normalen“ Ausstellungsbesucher verschlossen hätten.
In der Mittagspause bestand Gelegenheit zum Mittagessen, einige Teilnehmer unternahmen eine Fahrt mit der Schwebebahn oder besuchten das Wuppertaler Uhrenmuseum.

Unser zweites Ziel war das neu gestaltete Neanderthal-Museum in Mettmann bei Düsseldorf.

Museum Neanderthal - Führung

Bei einer gut einstündigen Führung durch die Museumspädagogen Jutta Vorderwülbecke-Nieder und Rolf W. Meyer unternahmen wir eine Zeitreise durch die Menschheitsentwicklung. Diese begann mit dem Neanderthaler, dessen Skelett 1856 beim Kalksteinabbau im Tal der Düssel gefunden wurde. Nach dem Naturforscher Neander wurde der Urmensch Neanderthaler genannt.

Museum Neanderthal - Unsere Ahnen?

Die Führung behandelte Themenbereiche wie Gehirnentwicklung, Religion, Kunst, Ernährung, Werkzeug, Evolution und Sozialisation. Sie schlug den Bogen von den Jäger- und Sammlergemeinschaften der frühen Menschheit zu den Bewohnern heutiger Millionenstädte. Die Neanderthaler, die vor etwa 30.000 Jahren ausstarben, vermischten sich mit anderen Menschengruppen, so dass auch wir etwa drei bis vier Prozent der Gene des Neanderthalers in uns tragen.

Museum Neanderthal - Gruppe mit einem Vorfahren

Mit vielen neuen Eindrücken - und Wissen - machten wir uns anschließend auf den Rückweg nach Koblenz.

Termin: Samstag, 17. Januar 2015
Abfahrt: 7.30 Uhr, Koblenz, Reisebusbahnhof
Rückkunft: gegen 20.00 Uhr
Preis: Mitglieder: 43,00 €, Gäste: 45,00 €
Leistungen: Busfahrt, Eintritte und Führungen
Leitung: Hans-Jürgen Wenzel

Powered by Papoo 2016
372706 Besucher