www.koblenzer-bildungsverein.de / Rückblick > Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas
.

Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas

Schloss Rheydt und Schloss Dyck
Samstag, 8. Juni 2013

Nicht nur in Frankreich und England sondern auch im Rheinland gibt es eine Vielzahl von historischen Gärten und Wasserschlössern. Mit 49 Teilnehmern starteten wir am Morgen von Koblenz über die A61 in Richtung Mönchengladbach. Unser erstes Ziel: Das besterhaltene Renaissanceschloss am Niederrhein: Schloss Rheydt.

Rheydt, Aufteilung der Gruppe

In zwei Gruppen erfuhren wir während einer Führung (90 min) viel Wissenswertes zu seiner Geschichte. Das Schloss wurde erstmals urkundlich im Jahr 1180 erwähnt.

Rheydt, Schlosshof mit Loggia

Die heutige dreiteilige Anlage stammt im Wesentlichen aus dem 16. Jahrhundert. Maximilian von Pasqualini (1534–1572) – Landesbaumeister des Herzogtums Jülich-Kleve-Berg – errichtete eine Wallanlage mit Torburg, Bastionen und Kasematten als Grenzbefestigung zwischen Kurköln und dem Herzogtum Jülich.

Rheydt, Blauer Pfau (Pavo cristatus)

Heute beherbergt das Schloss – in dessen Umfeld zahlreiche Blaue Pfauen leben – das Städtische Museum. Im Anschluß an die Führung konnten wir im Schlossrestaurant zu Mittag essen.

Am Nachmittag stand das in der Nähe gelegene Schloss Dyck im Rhein-Kreis Neuss auf dem Programm. Die Anlage wurde im 11. Jh. auf vier Inseln gegründet und besteht aus einer Hochburg und zwei Vorburgen. Die Parkanlage wurde im 18. Jh. im Stile eines englischen Landschaftsgarten gestaltet.  Auch hier lernten wir die gesamte Schlossanlage – geführt von Marita Fischer und Adrian Hosmann – kennen.

Schloss Dyck, Gruppe im Park

Den Schlußpunkt bildete die normalerweise nicht öffentlich zugängliche Schlosskapelle.

2002 war Schloss Dyck das Zentrum der dezentralen Landesgartenschau Nordrhein-Westfalen. Damals wurden im historischen Park umfangreiche Pflegemaßnahmen durchgeführt, die auch zugewachsene Sichtachsen wieder öffneten. Hier blühten zahlreiche Rhododendren und Magnolien.

Schloss Dyck, Magnolie

Die nachmittägliche Führung konnte mit einem Besuch des Schlosscafés abgeschlossen werden. Mit vielen neuen und interessanten Eindrücken ging es anschließend zurück nach Koblenz.

Termin: Samstag, 8. Juni 2013
Abfahrt: 8.30 Uhr, Koblenz, Reisebusbahnhof
Preis: Mitglieder 29,00 €, Gäste: 31,00 €
Leistungen: Busfahrt, Führungen, Eintrittsgelder
Leitung: Anke Falkenstett

Bericht und Fotos: Hans-Peter Günther

Powered by Papoo 2016
372704 Besucher