.

Turin und das Piemont

9-tägige Kultur- und Studienreise für Kunstliebhaber und Feinschmecker
vom 16. bis 24. Mai 2024

Das Piemont (ad pedes montem) ist eine der faszinierendsten und abwechslungsreichsten Landschaften Italiens, das auch heute noch zu den Geheimtipps von Italienliebhabern gehört. Es beeindruckt durch seine landschaftlichen Gegensätze, wie großartige Alpenpanoramen, palmengesäumte Seen und die Hügelketten des Monferrato und der Langhe. Die Hauptstadt Turin gehört zu den schönsten Städten Italiens. Die ehemalige Residenzstadt der Savoyer bietet ein faszinierendes einheitliches Stadtbild mit herrschaftlichen Plätzen und malerischen Ecken, kilometerlangen Arkadengängen, zahlreichen Galerien und imposanten historischen Gebäuden. Im Aostatal sehen wir eine der schönsten und besterhaltenen Burganlagen des Mittelalters und erleben eine traumhafte Berglandschaft.
Besonders berühmt ist das reichhaltige und vielfältige Wein- und Gastronomieangebot. Für viele Jahre galt der Barolo als Lieblingswein der europäischen Höfe.
Bei dieser Reise widmen wir uns schwerpunktmäßig Turin, dem Weinbaugebiet des Barolo, dem Aosta-Tal und dem Lago Maggiore. Wir übernachten im Zentrum von Turin und am Lago Maggiore.

1. Tag, Donnerstag: Anreise nach Turin
Fahrt über die Schweiz nach Turin. Hotelbezug. Gemeinsames Abendessen in einem hotelnahen Restaurant.
2. Tag, Freitag: Turin
Von der Terrasse der Wallfahrtskirche Superga bietet sich ein herrlicher Blick auf Turin. Die von Filippo Juvarra gebaute Marienkirche diente als Grablege der Könige des Hauses Savoyen. Fahrt in das Lingotto-Viertel zum ehemaligen Fiat-Werk. Hier wurde Industriegeschichte geschrieben. Berühmt wurde das Gebäude aus den 1920er-Jahren durch die auf dem Dach errichtete einen Kilometer lange Teststrecke. Nach dem Umbau durch den Genueser Architekten Renzo Piano ist dort die „Pinacoteca Giovanni e Marella Agnelli" entstanden. Sie beheimatet exquisite Werke von Canaletto bis Modigliani, unter anderem die Gemälde „Die blonde Badende" von Pierre-Auguste Renoir und sieben Gemälde von Henri Matisse. Mittagspause bei „Eataly" einer mittlerweile weltweit agierenden Institution, die sich aus der Slowfood-Bewegung gebildet hat und qualitativ hochwertige Produkte aus der Region zum Verkauf und zum Essen anbietet. Zum Abschluss besuchen wir das vor den Toren der Stadt liegende königliche Jagdschloss Stupigni, das auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Gemeinsames Abendessen in einem Turiner Restaurant.
3. Tag, Samstag: Aosta-Tal
Burgen, Schlösser und antike Zeugnisse aus römischer Zeit, berühmte Viertausender wie Montblanc, Matterhorn, Monte Rosa und Grand Paradiso und jede Menge Naturparadiese prägen das lange Tal und seine Seitentäler. Wir werden faszinierende Ort entdecken, wie das römische und mittelalterliche Aosta, Burgen und Schlösser wie Castello di Fenis und das traumhafte Tal von Cogne, der Zugang zum Gran-Paradiso-Nationalpark, das zu den schönsten der Region gehört. Der Ort Cogne liegt auf 1544 m Höhe. Am Ende können wir die Cascate della Balma, zwei parallel rauschende Wasserfälle bewundern, die aus 30 Metern Höhe hinabstürzen.
In dem Tal werden wir eine Verkostung machen mit den typischen Produkten, Aufschnitt mit Salami und Schinken und dem Käse, der von den besten Weiden des Aostatals stammt.
Rückfahrt zum Hotel. Der Abend steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie San Salvario, das quirlige Multikultiviertel in der Nähe des Bahnhofs Porta Nuova.
4. Tag, Sonntag: Barockstadt Turin
Heute widmen wir uns der Barockstadt Turin. Den Mittelpunkt der Stadt bilden prachtvolle Barockbauten wie der Palazzo Reale, der Palazzo Madama und die Kirche San Lorenzo.
Unsere Führung führt über die Piazza Castello mit dem königlichen Theater und dem Palazzo Madama zum Dom und zur Kirche San Lorenzo. Wir besuchen die Kathedrale San Giovanni Battista, wo das Turiner Grabtuch aufbewahrt wird. Nach jahrelanger Restaurierung ist auch die berühmte Cappella della Sindone mit ihrer einzigartigen Kuppel wieder zu sehen.
Nach der Mittagspause besuchen wir im Königspalast die Galleria Sabauda, die zu den wichtigsten Kunstsammlungen Italiens gehört mit einer herrlichen Sammlung italienischer und flämischer Meister von Botticelli bis Rubens. Der Abend steht zur freien Verfügung.
5. Tag, Montag: Alba, Barolo, La Morra
Die Landschaft der Langhe (Unesco-Weltkulturerbe) ist durchzogen von Weinhängen, an denen einige der wertvollsten Weine der Welt gedeihen. Wir fahren nach Alba, in das Herz der Langhe, bekannt durch seine alljährliche Trüffelmesse. Von den einst hundert Geschlechtertürmen Alba's sind heute noch dreißig erhalten. Bei unserem Spaziergang durch die Altstadt sehen wir den romanisch-gotischen Dom San Lorenzo mit seinem Chor aus dem 16.Jahrhundert und die schöne gotische Kirche San Domenico. Gelegenheit zum Mittagessen.
Weiter geht es nach Barolo. Am Nachmittag besuchen wir das Weingut Gian Piero Marrone in Annunziata bei La Morra. Auf 18 ha Rebfläche werden in erster Linie Nebbiolo, Arneis, Barbera, Dolcetta und Moscato kultiviert. Führung und Verkostung. Rückfahrt zum Hotel. Der Abend steht zur freien Verfügung.
6. Tag, Dienstag: Fahrt zum Lago Maggiore
Fahrt zum Königspalast La Venaria Reale, der uns mit der Geschichte des Hauses Savoyen vertraut macht. Die prachtvolle Galerie der Diana" und die Schlosskapelle sind Meisterwerke der Barockarchitektur.
Fahrt in Richtung Orta-See. Wir fahren bis zum Weingut Podere ai Valloni, wo wir zu einer Besichtigung und Verkostung von Wein, Salami und Käse erwartet werden. Wir besichtigen die Wallfahrtskirche von Boca, ein Entwurf vom Architekten Alessandro Antonelli. Ein Fels aus Lavagestein, dem man heilende Kräfte zuschreibt. Weiterfahrt an den Lago Maggiore. Hotelbezug. Abendessen im Hotel.
7. Tag, Mittwoch: Tag steht zur freien Verfügung
Der Tag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels oder machen Sie einen Ausflug in die nähere Umgebung. Abendessen im Hotel.
8. Tag, Donnerstag: Fahrt mit der Centovalli-Bahn
Heute erwartet uns ein besonderes Erlebnis. Die Reise mit dem Lago-Maggiore-Express. Von Meina bringt uns der Bus nach Stresa und von dort aus die Bahn nach Domodossola, ein Bergstädtchen mit malerischer Altstadt. Gelegenheit zum Spaziergang durch das Städtchen. Von hier aus reisen wir mit modernen Panoramawagen der Centovalli-Bahn durch die malerischen 100 Täler und das italienische Valle Vigezzo nach Locarno. Die Reise führt durch tiefe Schluchten entlang an Wasserfällen und grünen Kastanienwäldern. Unser Bus holt uns in Locarno ab. Rückfahrt und Abendessen im Hotel.
9. Tag, Freitag: Rückreise nach Koblenz

Termin: Donnerstag, 16. Mai 2024
Abfahrt: 6.00 Uhr, Reisebusbahnhof Koblenz (früher Sparda-Bank)
Rückkunft: Freitag, 24. Mai. gegen 20 Uhr
Preis: Mitglieder: 1.989,– Euro p.P. im DZ; Gäste: 1.999,– Euro p.P. im DZ
EZ-Zuschlag: 339,– Euro
Leistungen:
• Busfahrt im modernen 4-Sterne First-Class-Bus der Firma König's Reisen
• 5 x Übernachtung/Frühstück in Classic Zimmern im 4* Hotel Best Western Plus Genova in Turin
• 3 x Übernachtung mit Halbpension im 4* Hotel Villa Paradiso in Meina
• 2 x Abendessen in einem Restaurant in Turin
• Führungen und Eintritte gemäß Programm (Palazzo Reale, Schloss Fenis, Krypta Basilica di Superga, Pinoteca Agnelli, Jagdschloss Stupigni, Königspalast La Venaria Reale)
• Deutschsprachige Reiseleitung am 2. bis 5. und 8. Tag
• Weinprobe mit Verkostung in der Kellerei Marone (3 Sorten Wein – inkl. 1 Glas Barolo - mit Grissini und Brot)
• Führung Weingut Podere ai Valloni mit Verkostung von Wein, Käse- und Salamiplatte aus der Region, Grissini und Brot.
• Fahrt mit dem Lago-Maggiore Express und der Centovalli-Bahn
• Kurtaxen im Hotel
• Audio Guides
• Informationsheft für alle Teilnehmer bzw. Buchungspaare
• Reiseleitung durch Koblenzer Bildungsverein
• Veranstalter: König's Reisen GmbH, Wirges
Reiseleitung: Jürgen Zahren
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung (RRKV)
Stand Juli 2023:  80,– € p.P. im DZ und 92,– € im EZ bei 20 % Selbstbehalt).

Stornierungsbedingungen
Bis 60 Tage vor Reisebeginn kostenlos
ab 59. Tag vor Reisebeginn 20%
ab 29. Tag vor Reisebeginn 30%
ab 21. Tag vor Reisebeginn 50%
ab 14. Tag vor Reisebeginn 60%
ab 7. Tag vor Reisebeginn 80%
ab 3. Tag vor Reisebeginn oder bei Nichtantritt 90%

Powered by Papoo 2016
453787 Besucher