www.koblenzer-bildungsverein.de / Programm / Tagesfahrten > „Nennt mich Rembrandt" im Städel-Museum und Deutsches Romantik Museum
.

„Nennt mich Rembrandt" im Städel-Museum und Deutsches Romantik Museum

Donnerstag, 20. Januar 2022

Rembrandt – ein großer Name, ein weltberühmter Meister. Doch wie kam der Müllerssohn aus Leiden zu seinem Erfolg? In der Weltmetropole Amsterdam wetteiferte er mit zahlreichen Talenten auf einem Kunstmarkt, der in der Geschichte seinesgleichen sucht. Rembrandts Erfindungsreichtum und seine eigenwillige Bildsprache in Malerei und Grafik faszinieren und bewegen bis heute.
Die Ausstellung betrachtet erstmalig die Erfolgsgeschichte Rembrandts vom jungen, ambitionierten Künstler aus Leiden hin zum berühmten Meister in Amsterdam. 60 Kunstwerke Rembrandts treten dafür in Dialog mit Bildern anderer Künstler seiner Zeit.
Dem Koblenzer Bildungsverein ist es gelungen, noch Karten für diese Ausstellung für Donnerstag, den 20. Januar 2022. um 14 Uhr zu erwerben. Zu Beginn unseres Besuches der Ausstellung erhalten wir eine 45-minütige Präsentation durch eine/n Kunstvermittler/in.
Den Vormittag nutzen wir, um das seit dem 14. September 2021 eröffnete „Deutsche Romantik-Museum" zu besuchen. Rund 10 Jahre hat das Team des Freien Deutschen Hochstifts an der Realisierung des Deutschen Romantik-Museums gearbeitet. Es ist das erste Museum, das sich der Epoche als Ganzes widmet. Auch Goethe selbst wird dabei in ein neues Licht gerückt.

Termin: Donnerstag, 20. Januar 2022
Abfahrt: 8.00 Uhr, Koblenz, Reisebusbahnhof (Sparda-Bank)
Rückkunft: gegen 20.00 Uhr
Preis: Mitglieder: 35,- €, Gäste 37,- €
Leistungen: Busfahrt, Eintritt in beiden Museen und Präsentation im Städel
Höchstteilnehmerzahl: 40 Personen (Es gilt die Reihenfolge der Einzahlungen)
Anmeldung: durch Überweisung mit dem Stichwort: Rembrandt
Reiseleitung: Marianne Blatt

Bankverbindung:
Koblenzer Bildungsverein
Sparkasse Koblenz
IBAN: DE78 5705 0120 0001 0034 09

 

Powered by Papoo 2016
372705 Besucher